Download

Mit dem Kompass unterwegs

Mit einem Kompass kann man sich überall orientieren. Und einen selber zu bauen, ist gar nicht schwierig. Finden Sie mit Ihrem Kind heraus, wo Norden ist.

Der Kompass: Ein nützlicher Wegbegleiter

Die Nadel eines Kompass‘ zeigt immer nach Norden. Wenn du keinen Kompass hast, kannst du dir aus einer großen Nähnadel einen behelfsmäßigen Kompass bauen. Wie das geht, liest du hier.

Viel Spaß!

  1. Nadeln sind immer etwas magnetisch. Das kannst du verstärken, indem du einige Minuten lang die Nadel zwischen zwei Fingern hältst  und auf das Ende schnippst.
  2. Fülle ein Gefäß mit Wasser.
  3. Lege ein kleines Stück Styropor oder Papier auf das Wasser und darauf dann die Nadel.
  4. Bis zum endgültigen Ausrichten nach der Nordrichtung können ein paar Minuten vergehen.

WICHTIG: Kompass und Karte

Wenn du dich auf eine längere Wandertour begibst, musst du eine Karte mitnehmen, damit du nicht die Orientierung verlierst. Wenn du  die Schrift auf der Karte so herum hältst, dass du sie lesen kannst, ist oben auf der Karte Norden, unten Süden, links Westen und rechts Osten.

Damit du dich mit dem Kompass richtig orientieren kannst, musst du die Karte einnorden. Setze dafür den Kompass auf die Karte und zwar so, dass die Nadel des Kompass‘ parallel zu den in Nord-Südrichtung weisenden Linien liegt. Alternativ kannst du die Nadel auch parallel zum Kartenrand ausrichten.

Text: Marcus Würmli 

Altersstufe 8 altersstufe 8 und action?t=1520507252
Förderziele 2 interaktion?t=15205008786 logisches denken?t=15205009819 wissensvermittlung?t=1520501050
Dateiformat PDF
Seitenzahl 1
Tags Bastelanleitung Jungen
Download