0 altersstufe 0 babys erstes jahr?t=1520501149 5 kreativitaet?t=1520500959

Kreative Fotokarten gestalten

So halten Sie schöne Erinnerungen fest

Gestern noch strampelndes Baby, heute schon laufendes Kleinkind und morgen ein Schulkind: Kinder verändern sich wirklich enorm! Fotos von Ihrem Kleinen werden da später eine wundervolle Erinnerung sein. Und für Großeltern, Paten und Verwandte ist eine Fotokarte von Ihrem kleinen Liebling sowieso immer eine schöne Überraschung. Also Kamera raus und Bastelsachen bereitgelegt!

Verstecktes Foto

Drucken Sie auf Schmierpapier den Anfangsbuchstaben des Namens Ihres Kindes, etwa 10 cm hoch. Schneiden Sie ihn aus, übertragen Sie ihn auf eine Karte und schneiden Sie ihn mit einem Cutter aus. Nun wird gestapelt: unten eine Blanko-Karte für den Text, darauf ein Kinderfoto in der gleichen Größe, darauf die Karte mit dem Ausschnitt. Lochen Sie alles in einer oberen Ecke und fügen es mit einer Heftklammer zusammen. Nun schaut Ihr Kind durch den Ausschnitt!

Ich kann laufen

Pinseln Sie die Fußsohlen Ihres Kleinen mit Fingerfarbe ein und machen Sie auf einfarbigem A4-Tonpapier mehrere Fußabdrücke. Zwischendurch müssen Sie Farbe nachpinseln. Es soll so aussehen, als ob Ihr Kind über das Papier gelaufen ist. (Wenn Sie es tatsächlich einfach laufen lassen, ist vermutlich nicht genug Farbe auf den Füßen, außerdem rennt es dann vielleicht gleich weiter auf den Teppich.)

Fotografieren Sie das Papier ab und kleben Sie das Foto auf eine Grußkarte. Schreiben Sie in Schönschrift „Ich kann jetzt laufen!“ dazu.

Blumengruß

Fotografieren Sie Ihr Kind. Es soll einen Arm nach vorne strecken, als würde es jemandem einen Blumenstrauß überreichen. Drucken Sie das Foto aus und kleben es auf eine Grußkarte. Nun brauchen Sie ein paar kurze, möglichst trockene Blumen. Gut gehen zum Beispiel Lavendel, Gräser oder Strohblumen. Kleben Sie die Halme so auf das Foto, dass es aussieht, als würde ihr Kind den Strauß in der Hand halten. Schneiden Sie aus Papier eine Sprechblase aus und kleben sie sie ebenfalls auf das Foto. Als Text passt zum Beispiel „Für dich, Oma!“ oder „Zum Geburtstag“.

Weihnachtskarte 

Machen Sie mit dem Fuß Ihres Babys einen Abdruck aus brauner Bastelfarbe auf eine Karte. Das wird der Kopf eines Rentiers. Nach dem Trocknen malen Sie mit schwarzem Marker Augen und Geweih auf. Ein roter Mini-Pompon (aus dem Bastelladen) oder ein roter Knopf wird die Nase. Fertig!

Überraschungsschachtel

Sie brauchen eine kleine Pappschachtel, farbiges Klebeband (Masking Tape) und mindestens 10 Kinderfotos. Besonders nett ist eine Fotoserie, zum Beispiel die ersten Schritte oder das Auspacken der Weihnachtsgeschenke. Schneiden Sie die Fotos in Schachtelgröße zurecht und legen Sie sie untereinander in die richtige Reihenfolge (das erste Foto oben, das letzte unten). Kleben Sie die Fotos mit je einem Streifen Tape vorne und hinten zusammen. Dabei sollte zwischen den Fotos jeweils zwei Millimeter Platz bleiben. Nun können Sie den Fotostreifen ziehharmonikaartig zusammenfalten. An das oberste (und erste) Foto kommt noch eine Lasche aus einem zur Hälfte gefalteten Streifen Masking Tape. Nun kommt der Fotostreifen in die Schachtel. Wenn man an der Lasche zieht, faltet sich die Fotoserie heraus. Ein tolles Geschenk für Großeltern und Paten!

Digitale Karten und Collagen

Bei fast allen Fotoanbietern kann man online Karten mit Hintergründen, Grafiken und Schrift gestalten. Wenn Sie lieber digital basteln als mit Schere und Papier, dann probieren Sie das unbedingt aus!