6 altersstufe 6 endlich schulkind?t=1520421901 2 interaktion?t=15205008783 kommunikation?t=15205009055 kreativitaet?t=15205009598 wahrnehmung?t=1520501024

Let's party! Den Kindergeburtstag planen

Der stressfreie Kindergeburtstag

Juhuu, ich habe Geburtstag! Nicht nur wegen der Geschenke ist der Geburtstag der jährliche Höhepunkt für jedes Kind. Auch die Kinderparty ist ein echter Hit für die Hauptperson und die jungen Gäste. Mit diesen Tipps und der praktischen Checkliste läuft die Planung reibungslos – und die Party wird zwar herausfordernd, aber sicher unvergesslich.

Der klassische Kindergeburtstag

 
Grundschulkinder haben immer noch viel Spaß an einem klassischen Kindergeburtstag . Dazu gehören wilde und ruhigere Partyspiele, eine Schatzsuche, etwas zum Malen oder Basteln und auch Zeit zum freien Spielen und Toben mit den Freunden , zum Beispiel bei lustiger Partymusik. 
Viele Kinder stellen ihre Party unter ein Motto oder Thema, etwa Prinzessinnen, Astronauten oder Outdoor. Das ist praktisch, weil dann alle Ideen – egal ob für Einladung, Dekoration, Spiele, Essen oder Geschenke – schon in eine bestimmte Richtung gelenkt werden: Für die Prinzessinnen gibt es zum Beispiel rosa Muffins und Haarreifen basteln, für die Astronauten ein Weltraumtraining und für Outdoorfans Spiele in freier Natur und Essen am Lagerfeuer. Ohne Motto feiert es sich aber ebenso fröhlich.

Kindergeburtstag mit Ausflug


Manche Grundschüler wünschen sich für ihre Feier eine besondere Aktion oder einen Ausflug. Was möglich ist, hängt in erster Linie von den Wünschen des Geburtstagskindes ab, aber natürlich auch vom Angebot in Ihrer Umgebung und Ihrem Geldbeutel. Hier ein paar Ideen:

  • Schwimmbad (möglichst erst, wenn alle Kinder Bronze haben),
  • Bowling- oder Kegelbahn, 
  • Kletterhalle, Hochseilgarten, Trampolinhalle, Kartbahn oder Indoor-Spielhalle,
  • Kino oder Planetarium,
  • Eislaufen
  • kindgerechte Führung in Burg, Schloss oder Museum,
  • Geocaching, Barfußpark, Höhle oder Spielplatz,
  • Schnitzeljagd, Schatzsuche
  • Übernachtung zu Hause oder im Zelt.

Checkliste für den Kindergeburtstag


Mit einer Checkliste können Sie bei der Planung für den Kindergeburtstag nichts mehr vergessen. Die Zeiten sind natürlich nur ungefähre Angaben. Wer gerne frühzeitig Bescheid weiß, plant noch mehr Zeit ein, wer lockerer ist, dem reichen auch ein paar Tage. Und natürlich müssen Sie auch nicht alle Punkte berücksichtigen, wenn sie nicht zu Ihrer Kinderparty passen. Denken Sie vor allem daran, Ihr Kind in alles mit einzubeziehen, schließlich ist es seine, nicht Ihre Party!


2-3 Wochen vorher: 

  • Termin und Zeitraum festlegen
  • Gäste festlegen (Faustregel: Alter des Geburtstagskindes = maximale Anzahl der Gäste)
  • Motto aussuchen (lassen)
  • Location oder Anbieter buchen
  • Einladungen basteln und verteilen
  • Essen aussuchen (lassen)
  • Helfer organisieren (Großeltern, Paten, Babysitter; das gilt vor allem wenn sie Fahrer brauchen oder jüngere Kinder zu betreuen haben)
  • Geschenkekorb/ -kiste  im Geschäft packen

1 Woche vorher:

  • nachhaken, ob alle Gäste kommen
  • Spiele aussuchen
  • für Spiele und Dekoration basteln
  • Unverderbliches einkaufen (Getränke, Mitgebsel, Schätze, Preise, Dekoration)
  • Schatzkiste und Mitgebseltüten packen
  • Geschenke einwickeln
  • bei Location oder Anbieter Details klären (zum Beispiel Versicherungsfragen, Ausrüstung, darf Essen mitgebracht werden?)

1 Tag vorher: 

  • verderbliches Essen einkaufen
  • Kuchen backen
  • Hilfsmittel für die Spiele bereitlegen
  • die Kamera aufladen
  • den Geburtstagstisch herrichten
  • die Wohnung dekorieren

Am großen Tag: 

  • die Wohnung vorbereiten (Möbel an den Rand schieben, Wertvolles und Gefährliches beiseite räumen, Zimmer abschließen)
  • Tisch für das Kuchenessen decken
  • Schatz verstecken
  • Abendessen vorbereiten 
  • Nicht vergessen: mit viel Spaß feiern!