1 altersstufe 1 laufen und bewegen?t=1520501167 2 interaktion?t=15205008787 sprachentwicklung?t=15205010048 wahrnehmung?t=1520501024

Klatsch ein! Tolle Klatschspiele für Kinder

Die Händchen sind Babys erstes Spielzeug. Nutzen Sie das auch später und machen Sie lustige Klatschspiele mit Ihrem kleinen Schatz. Klatschen, trampeln, tanzen und zählen Sie. Hauptsache rhythmisch! Es macht Spaß, dabei seinen Körper zu spüren, Mamas Stimme zu hören und ein Gefühl für Zahlen und Rhythmus zu entwickeln. 

Rhythmusspiele für Sie und Ihr Kind

Allen folgenden Spielideen ist gemein, dass sie rhythmisch ablaufen. Es hilft, dazu Musik anzumachen oder einen Kinderreim zu singen oder zu sprechen. Je älter Ihr Kind, umso mehr kann es mitmachen. Jüngere Kinder werden hauptsächlich zuschauen, zuhören und Spaß haben. Sie können dabei selbst klatschen oder die Hände des Kleinen führen. 

  • Machen Sie Musik an und klatschen sie rhythmisch mit, wenn Sie können, singen Sie auch. Schauen Sie Ihr Kind dabei an.
  • Fassen Sie die Händchen Ihres Kleinen und klatschen Sie sie zusammen, mal sanft mal stärker. Zählen Sie 1-2-3, dann machen Sie eine Pause. Anschließend wiederholen Sie.
  • Variieren Sie das 1-2-3-Klatschen, indem Sie auf Ihre Oberschenkel klatschen oder auf Babys Bauch oder sanft an seine Wangen klopfen, auf den Boden stampfen oder schnipsen. 
  • Tanzen Sie mit Ihrem Kind zu Musik, das macht unter Garantie beiden Spaß. Am Anfang nehmen Sie Ihr Kleines dazu natürlich auf den Arm. Später tanzen Sie mit ihm Hand in Hand.
  • Machen Sie alle möglichen lustigen Geräusche, aber rhythmisch und zu einem Reim oder zu Musik: schnalzen, juchzen, summen, zischen, stampfen, trampeln … Was fällt Ihnen und Ihrem Kleinen ein?

Klassische Klatschspiele und Zählreime für Kinder

Bestimmt haben Sie als Kind auch zu Reimen geklatscht. Diese Klatschspiele sind immer noch prima! Einfach den Reim sprechen oder singen und dazu rhythmisch in die Hände klatschen oder auf die Beine oder den Boden. Sie können auch stampfen, sich im Takt drehen, rhythmisch hüpfen oder mit dem ganzen Körper schwingen.

 

Backe, backe Kuchen,

der Bäcker hat gerufen!

Wer will guten Kuchen backen,

der muss haben sieben Sachen:

Eier und Schmalz,

Zucker und Salz,

Milch und Mehl,

Safran macht den Kuchen gehl!

 

Ringel, ringel, Reihe,

wir sind der Kinder dreie,

sitzen unterm Hollerbusch,

machen alle husch, husch, husch!

Ringel, rangel, Rosen,

schöne Aprikosen,

Veilchen und Vergissmeinnicht,

alle Kinder setzen sich.

 

Eine kleine Dickmadam

fuhr mal mit der Eisenbahn.

Dickmadam, die lachte,

Eisenbahn, die krachte.

Eins, zwei, drei,

und du bist frei!

 

Meine Mu-, meine Mu-, meine Mutter schickt mir her,

ob der Ku, ob der Ku-, ob der Kuchen fertig wär.

Wenn er no-, wenn er no-, wenn er noch nicht fertig wär,

käm ich mo-, käm ich mo-, käm ich morgen wieder her.